Vielfältige soziale Aufgaben – das Zunftpfleger-Team

 In unserer Zunft mit rund 150 Mitgliedern aus allen Altersstufen von 20 bis 90 Jahren gibt es für das «Zunftpfleger-Team» übers Jahr stets wichtige Aufgaben zu übernehmen oder Anlässe zu organisieren. Es ist eine sehr schöne, aber auch anspruchsvolle Aufgabe, die unsere derzeit acht Team-Mitglieder für die Zunftbrüder und ihre Angehörigen sehr gerne wahrnehmen. Unser Aufgabenbereich ist breit gefächert und umfasst:

  • Besuchen und betreuen kranker Zunftbrüder im Spital oder zuhause, sofern wir davon erfahren
  • Besuche von Zunftbrüdern in Altersheimen
  • Spezielle Geburtstagsbesuche bei Zunftbrüdern die 75, 80 oder 85 Jahre alt werden. Ab 86 Jahren erfolgt der Besuch jedes Jahr. Zu diesen Besuchen ist jeweils eine Karte des Meisters anzufordern, zudem sind zwei Flaschen Wein und ein Blumenstrauss zu organisieren
  • Die Organisation von Transporten für Zunftbrüder mit eingeschränkter Mobilität zu unseren Zunftanlässen während des Jahres
  • Vorbereitung und Organisation von Anlässen (Besichtigungen, Wanderungen, geselliges Zusammensein) für pensionierte, aber auch für alle interessierten jüngeren Zunftbrüder
  • Informationen über die Tätigkeit des Zunftpfleger-Teams im Mitteilungsblatt «Der Pfriem»
  • Das Zunftpfleger-Team steht auch für andere Aufgaben zur Verfügung, zum Beispiel für Sozialeinsätze.

Aktiv seit 1988

Einen ersten Zunftpfleger hatte unsere Zunft mit Peter Witthauer, der dieses Amt 1988, nach seinem Rücktritt als Stattalter, übernahm. Zu jener Zeit bewältigte er diese Aufgaben alleine, was sicher nicht immer einfach war. Nach seinem Hinschied 1996 kam die Anregung vom damaligen Statthalter an den Vorstand, diese sozialen Aufgaben zu erweitern und einem Team von mindestens sieben Mitgliedern zu übertragen, ein Vorschlag, der auf Zustimmung stiess. Seit dem Jahr 2000 besteht nun ein Reglement, das die vielfältigen Aufgaben des Zunftpfleger-Teams festhält. Die Führung des Teams übernahm damals Zunftbruder Kurt Goy, der mit Freude und Elan an die Aufgabe heran ging und die er bis zu seinem Hinschied im Jahr 2006 wahrgenommen hat. Einige weitere Mitglieder der ersten Stunde sind leider auch nicht mehr dabei. Seit 2006 ist Zunftbruder Robert Ehret engagierter Obmann unseres Zunftpfleger-Teams, dem zurzeit acht Mitglieder angehören.

Damit das Team seine Aufgaben zur Zufriedenheit aller wahrnehmen kann, benötigen wir aus dem Kreis der Zunft unbedingt zuverlässige Informationen über kranke oder hilfebedürftige Zunftbrüder, damit möglichst effiziente Hilfe oder ein Krankenbesuch organisiert werden kann.

Zunftpfleger-Obmann:
Robert Ehret
Telefon +41 61 301 73 55
r.ehret@bluewin.ch